Buchpräsentation „Geschlechterverhältnisse der Migrationsgesellschaften“

Datum & Uhrzeit: 3. Apr 2017 , 18:00 Uhr
Veranstaltungsort: SOWI Fakultätssitzungssaal (3. Stock/OST) » Wo ist das?

 

Das Sonderheft macht ausgewählte Aspekte geschlechtlicher und intersektionaler Ungleichheit in Migrationsgesellschaften aus soziologischer und interdisziplinär-sozial und kulturwissenschaftlicher Perspektive zum Thema. Ziel der Beiträge dieses Heftes ist es, einige folgenreiche Auslassungen und verkürzte Aufmerksamkeiten im heterogenen Forschungsfeld der Migrationsforschung – die Unterbelichtung von Geschlecht und Sexualität, die Vernachlässigung intersektionaler Ungleichheiten in Migrationsgesellschaften, die eurozentristische Voreingenommenheit, die Ausblendung der Handlungsfähigkeit („agency“) von MigrantInnen, die Befangenheit im methodologischen Nationalismus sowie die Verdrängung von Migration aus dem kollektiven Gedächtnis – zu zeigen und zu bearbeiten.

Mit Beiträgen von: Marcel Amoser, Maria do Mar Castro Varela, Yeşim Çetingök, Nikita Dhawan, Laura Fuchs-Eisner, Sabine Gatt, Melanie Hamen, Kerstin Hazibar, Gerhard Hetfleisch, Christina Hollomey-Gasser, Sabrina Luimpöck, Gergana Mineva, Max Preglau, Michaela Ralser, Verena Sauermann, Elisabeth Scheibelhofer, Erol Yıldız.

Herausgegeben von: Sabine Gatt, Kerstin Hazibar, Verena Sauermann, Max Preglau, Michaela Ralser.

Programm

Begrüßung und Vorstellung des Sonderheftes

Es sprechen die (Mit)Herausgeberinnen: Sabine Gatt und Kerstin Hazibar

Kurzpräsentation von drei ausgewählten Beiträgen aus dem Band

Es sprechen die Autorinnen: Nikita Dhawan, Verena Sauermann und Laura Fuchs-Eisner

Im Anschluss an die Präsentation laden wir herzlich zu Wein und Brot.

 

Lade Karte ...