Alle Artikel von Ulrike Lembke

Über Ulrike Lembke

Dr. jur. Ulrike Lembke widmet sich Öffentlichem Recht und rechtlichen Geschlechterstudien an den Universitäten Hamburg und Greifswald.

CfP 10th European Feminist Research Conference: 12-15 September 2018, Goettingen

  Difference, Diversity, Diffraction: Confronting Hegemonies and Dispossessions The 10th European Feminist Research Conference (EFRC) now invites abstract submissions for papers and posters. The 10th EFRC is a joint endeavour of AtGender (The European Association for Gender Research, Education and Documentation), FG Gender (German Gender Studies Association) and the Georg-August-University Göttingen. The overall theme of […]

Zum vollständigen Artikel →

Elisabeth Greif und Silvia Ulrich: Legal Gender Studies und Antidiskriminierungsrecht

  Das vorliegende Buch führt in die wichtigsten Fragestellungen und Methoden der Legal Gender Studies und des Antidiskriminierungsrechts ein. Es behandelt die menschenrechtlichen Grundlagen gesellschaftlicher Vielfalt sowie die unterschiedlichen Dimensionen von Gleichheit und deren Steuerungspotenzial für die Gleichstellung der Geschlechter und anderer diskriminierungsgefährdeter Gruppen. Neben dem Antidiskriminierungsrecht werden Rechtsfragen mit besonderer Bedeutung für gesellschaftliche Ungleichheitsverhältnisse […]

Zum vollständigen Artikel →

Studie „(Geschlechter)Rollenstereotype in juristischen Ausbildungsfällen“

  Hamburger Studie von Dana-Sophia Valentiner „Stereotype dienen dazu, schneller Informationen über eine Person zu verarbeiten und denAufwand fürs Denken möglichst gering zu halten“, äußerte die Erlanger Sozialpsychologin Andrea Abele-Brehm vor geraumer Zeit gegenüber dem Magazin „Focus“ (online abrufbar unter www.focus.de). Auch in den Rechtswissenschaften und der juristischen Ausbildung sind Schubladisierungen aller Art keine Unbekannte. […]

Zum vollständigen Artikel →

Call for Participation: „Konkurrenz für das politische „Alpha-Männchen“. Wandel und Herausforderungen nach 100 Jahren Frauenwahlrecht“

  Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums des Frauenwahlrechts in Deutschland laden wir Wissenschaftler_innen, Promovierende, Studierende und Politiker_innen zu einem Workshop am 23. – 24. Februar 2018 an der Universität Marburg ein. In den vergangenen 100 Jahren hat Max Webers Ideal eines Berufspolitikers – männlich, ökonomisch unabhängig und frei von familiären Fürsorgepflichten – Kratzer bekommen. Seit zwölf […]

Zum vollständigen Artikel →

Aufruf besorgter Demokrat*innen

Auszug aus dem Aufruf: „Im Vorfeld und nach der Bundestagswahl möchten wir alle Menschen, denen grundlegende (geschlechter)demokratische und menschenrechtliche Werte wichtig sind, aufrufen, mit ihrer Unterschrift zu zeigen, dass es etwas zu bewahren gibt: Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit sind nicht nur Worthülsen, sondern müssen immer wieder verteidigt und gelebt werden. Rechtspopulistische Kräfte wollen diese Grundwerte […]

Zum vollständigen Artikel →

Handreichung zum Stand der Debatte zur Liberalisierung von Reprotechnologien online

  Das Gen-ethische Netzwerk hat eine Handreichung „Neue Technologien, alte Gesetze“ zum Stand (06/17) der Debatte um eine Liberalisierung der Fortpflanzungstechniken erstellt, die jetzt online ist. Diese Handreichung ist eine politikwissenschaftliche Bewertung von Entwürfen für ein Fortpflanzungsmedizingesetz. Sie stellt die wichtigsten Akteure im Feld sowie die aktuelle Rechtsprechung zu neuen Technologien und Familienformen im Kontext […]

Zum vollständigen Artikel →

Marija Petricevic: Rechtsfragen zur Intergeschlechtlichkeit

  Sowohl medizinische als auch juristische Praxis halten aktuell strikt am Konzept des Zweigeschlechtersystems fest. Die zwingende Erfassung des Personenstandgeschlechts nach der Geburt als „weiblich“ oder „männlich“ schließt hierbei die rechtliche Anerkennung von alternativen Geschlechtsidentitäten aus. Als Folge sind intergeschlechtliche Kinder häufig hormonellen und chirurgischen Maßnahmen zur Geschlechtsnormierung ausgesetzt, um eine „eindeutige“ Geschlechtsklassifizierung zu ermöglichen. […]

Zum vollständigen Artikel →

Center for Intersectional Justice

  The Center for Intersectional Justice (CIJ) is a newly founded non-profit organisation based in Berlin. Its mission is to make anti-discrimination and equality policy more inclusive and effective in Europe. CIJ tackles intersecting forms of structural inequality and discrimination through legal and policy advocacy, policy research and trainings. https://www.intersectionaljustice.org/ The aim of the inauguration […]

Zum vollständigen Artikel →